simul⁺Mitmachfonds

Im Rahmen des simul⁺Mitmachfonds sind Projektideen gefragt,
um den ländlichen Raum in Sachsen noch lebenswerter zu machen.

  • Wie soll sich die Umgebung entwickeln?
  • Wo gibt es Möglichkeiten die Region nach vorn zu bringen,
    zu verbessern oder aufzuwerten?
  • Wo entstehen Chancen den Strukturwandel zu gestalten?
  • Wie kann man das Miteinander stärken?

Der Wettbewerb ist in vier Module aufgeteilt. Der Wettbewerb ist offen für Privatpersonen, Vereine, Verbände, Kommunen, Kammern, staatlich anerkannte Religionsgemeinschaften, Unternehmen, Kindertagesstätten, Schulen, Hochschulen sowie wissenschaftliche Einrichtungen, Stiftungen und soziale Träger - also jeden, der Sachsens ländlichen Raum mit seinen Ideen stärken und voranbringen will.

Jetzt wurde durch Staatsminister Thomas Schmidt die zweite Wettbewerbsrunde des simul⁺Mitmachfonds gestartet.
Ab sofort können bis zum 15. Juli 2022 Wettbewerbsteilnehmer ihre Ideen unter www.simulplusmitmachfonds.de einreichen.

Die besten 500 Ideen werden von einer Jury ausgewählt und September prämiert. Dafür stehen 7,6 Millionen Euro zur Verfügung.

Finanziert wird der Wettbewerb aus Haushaltsmitteln des Freistaates Sachsen auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes. Weitere Informationen zum Wettbewerb erhalten Sie auf den Seiten des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung.

Die Teilnahmebedingungen für den Wettbewerb finden Sie ebenfalls unter www.simulplusmitmachfonds.de.

Weitere Informationen

Hier Beitrag einreichen:

simul⁺Mitmachfonds