Vereinsinfoabend im Delitzscher Land in vollbesetzter Pfarrscheune Schenkenberg

©Text und Fotos: Dörte Hößler, Regionalmanagerin der LEADER-Region Delitzscher Land

Kein Stuhl war mehr frei, als Pfarrer Matthias Taatz, Vorsitzender des Vereins Delitzscher Land e.V., am Dienstagabend (30.01.2018) die fast 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Schenkenberger Pfarrscheune begrüßte. „Nach der positiven Resonanz unseres ersten Vereinstages im letzten Jahr, möchten wir die Veranstaltungsreihe fortführen.“, so Taatz, „Ehrenamtlich Tätige leisten einen wichtigen Beitrag, dass unsere Region lebendig und vielfältig bleibt. Hier wollen wir mit Know-How unterstützen. Denn es geht nicht nur darum, im Verein Probenabende oder Sportveranstaltungen zu organisieren. Vorstände müssen auch bei Managementfragen sattelfest sein.“

Um die Anwesenden hierzu auf den neuesten Stand zu bringen, hatten sich die Organisatoren mit Claudia Vater vom Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. eine erfahrene Referentin mit ins Boot geholt. Vater verstand es, die auf den ersten Blick vielleicht etwas trocken wirkenden Themen wie Haftungsfragen, Grundsätze der Gemeinnützigkeit oder das Verfassen von Tätigkeitsberichten durch viele praktische Beispiele anschaulich herunter zu brechen. Das schienen auch die Vertreterinnen und Vertreter der Vereine so zu sehen und bekundeten ihr Interesse an weiteren Informationsveranstaltungen.
Neben dem Vortrag von Claudia Vater informierte Dörthe Hößler vom Regionalmanagement über aktuelle Fördermöglichkeiten für Vereine. Neben der LEADER-Förderung im Delitzscher Land und verschiedenen Förderrichtlinien des Freistaates, gibt es zahlreiche andere Möglichkeiten Vereinsprojekte finanziell zu unterstützen.
Aufgrund der positiven Resonanz soll es im nächsten Jahr erneut einen Vereinstag im Delitzscher Land geben.

Zurück

Weitere Informationen