Sächsischer Landfrauenverband e.V. – ein Verband mit viel Power

Die Organisatoren des Sächsischen Landeserntedankfestes erfahren jedes Jahr die Unterstützung von Bürgern, Vereinen, Verbänden, Kirchen, Schulen, Institutionen, Behörden und Unternehmen der Stadt, der Region sowie aus dem ganzen Freistaat Sachsen. Ohne ihr Zutun wäre ein so großes Fest undenkbar. 

Ein besonderer Besuchermagnet zum Sächsischen Landeserntedankfest ist in jedem Jahr der Wettbewerb um die „Schönsten Erntekrone und Schönsten Erntekranz Sachsens“. Verbunden mit der Ausstellung in der Stadtkirche zieht er jedes Jahr tausende Besucher an. Der Wettbewerb wird durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft unterstützt. Verantwortlich für die Vorbereitung, Organisation und Durchführung des Wettbewerbes und der Ausstellung ist der Sächsische Landfrauenverband e.V. Auf Grund seines besonderen Engagements zu den Sächsischen Landeserntedankfesten möchte ich Ihnen diesen heute näher vorstellen. 

Gegründet wurde er am 28. März 1992 im Fachschulzentrum Freiberg-Zug. An die 1.000 Frauen und sogar einige Männer sind in einem regionalen Kreisverein und in 32 Ortsvereinen bzw. als Einzelmitglieder sachsenweit organisiert. Die Landfrauen gestalten im Interesse der Frauen und Familien im ländlichen Raum unsere Zukunft mit und setzen sich für das Leben auf dem Land ein, organisieren Hilfsaktionen und packen selbst mit an. Man kennt und hilft sich untereinander und ist wie in einer großen Familie. Landfrauen machen sich stark, um ländliche Regionen lebenswert und zukunftssicher zu entwickeln. Die einzelnen Landfrauenvereine bieten Vorträge und Bildungsangebote an, die auf die Interessen der Frauen zugeschnitten sind. Die Bildungs- und Kulturarbeit der Landfrauen vor Ort schafft mehr Lebensqualität, Solidarität und gesellschaftliches Engagement in unseren Dörfern. 

Auf der Festveranstaltung am 6. Mai 2017 im Landhotel Sonnenhof Ossig bei Roßwein konnte eine positive Bilanz der Arbeit der letzten 25 Jahre gezogen werden. Vertreter der Staatsregierung und zahlreicher Vereine und Verbände aus dem ländlichen Raum würdigten dort die engagierte und erfolgreiche Arbeit der Landfrauen. Sie brachten in ihren Grußworten zum Ausdruck, wie wichtig die Arbeit des Verbandes für den ländlichen Raum ist und verbanden dies mit der Hoffnung, dass sich die Arbeit auch in Zukunft so erfolgreich fortsetzt.

Wer mehr über die Arbeit des Sächsischen Landfrauenverbandes e. V. erfahren möchte, findet Informationen unter www.slfv.de

Der 1. Wettbewerb „Schönste Erntekrone / Schönster Erntekranz Sachsens“ fand 1994 statt. Die Ausstellung und die Prämierung erfolgte auf dem Gelände der agra in Leipzig-Markleeberg. Seit 2005 wird die Ausstellung „Schönste Erntekrone / Schönster Erntekranz Sachsens“ und die Prämierung der Sieger im Rahmen des Sächsischen Landeserntedankfestes durchgeführt.

Die feierliche Eröffnung der Ausstellung zur Schönsten Erntekrone / Schönster Erntekranz Sachsens 2017 findet am 26. September um 17:30 Uhr in der Stadtkirche Burgstädt statt. Eröffnet wird sie durch den Staatsminister und Schirmherren Thomas Schmidt.

Die Bewertung der Exponate nach den zu erfüllenden Kriterien erfolgt durch eine Jury von Fachleuten und Vertretern aus Vereinen und Verbänden des ländlichen Raumes. Auch Sie als Besucher haben die Möglichkeit, vom 27. bis 30. September 2017 (10 bis 18 Uhr) ihre Stimme für die Schönste Erntekrone / den Schönsten Erntekranz Sachsens 2017 abzugeben. 

Die ausgestellten Exponate sind wahre Kunstwerke. Vereine oder Einzelpersonen binden die Erntekronen und Erntekränze mit viel Liebe zum Detail und benutzen ausschließlich Naturmaterialien. An die 300 Arbeitsstunden werden ungefähr benötigt, bis eine Erntekrone fertig gestellt ist.

Die Landfrauen weisen darauf hin, dass noch die Möglichkeit besteht, sich für den Wettbewerb anzumelden. Interessierte Vereine und Einzelpersonen können sich bei der Geschäftsführerin Heike Sparmann telefonisch unter 037206-883830 oder per E-Mail unter info@slfv.de melden.

Die feierliche Prämierung erfolgt am Samstag, dem 30. September um 16:30 Uhr in der Stadtkirche. 

Herzlich laden die Landfrauen bereits heute alle Burgstädter sowie die Gäste aus nah und fern zu einem Besuch des Landfrauencafés im Kirchgemeindehaus der Evangelischen Freikirchlichen Gemeinde Burgstädt ein. Dort laden selbstgebackener Kuchen, Kaffee und auch andere Köstlichkeiten zu Gesprächen und zum Verweilen ein. 

Landfrauen haben Power – denn über das bisher Geschriebene wird es noch weitere Angebote vom Sächsischen Landfrauenverband e. V. zum 20. Sächsischen Landeserntedankfest für Schüler und Kinder geben.

Zurück

Weitere Informationen