Lebensmittel aus der Region – Bewusst kaufen und konsumieren

Woher kommt mein Essen?;Wer produziert es unter welchen Bedingungen? Wie vermeide ich Verschwendung und was mache ich mit Speiseresten? Diese und viele weitere Fragen rund um das Thema „Lebensmittel sind wertvoll“ standen in einer Veranstaltung mit Mitgliedern des Regionalverbandes der Sehschwachen und Blinden in Hoyerswerda im Mittelpunkt. Dabei wurde das Thema „Bewusst regional einkaufen und essen – wie geht das?“ theoretisch und praktisch erörtert.
Diese Veranstaltung war Teil einer Veranstaltungsreihe, welche das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) als Träger der sachsenweiten Initiative „Lebensmittel sind wertvoll“ in Form von Mitmachaktionen gemeinsam mit einem Kooperationspartner jedes Jahr durchführt. Partner in diesem Jahr ist die Verbraucherzentrale Sachsen mit ihren Beratungszentren in Chemnitz, Leipzig und Hoyerswerda.
In einer regen Diskussion der 16 Teilnehmer mit Silvia Melde, Ernährungsberaterin im Beratungszentrum Hoyerswerda der Verbraucherzentrale Sachsen, wurden viele Fragen rund ums Einkaufs- und Essverhalten beantwortet. Beispielhaft standen dabei die Lebensmittel der Hersteller der Erzeuger- und Verarbeiterinitiative „Die Lausitz schmeckt“ im Mittelpunkt, über welche Sebastian Klotsche, Mitarbeiter des Sächsischen Landekuratoriums Ländlicher Raum e.V., informierte. Gleichzeitig stellte er den Gästen die Initiative zur Lebensmittelwertschätzung „Lebensmittel sind wertvoll“ vor.
Selbstverständlich wurden in Hoyerswerda auch regionale Produkte wie Leinöl aus der Ölmühle Hoyerswerda und Joghurt der Krabat Milchwelt in Kotten verkostet.

Zurück

Weitere Informationen