Ein neuer Blickpunkt im Bischofswerdaer Ortsteil Weickersdorf!

Den Eingangsbereich des Bürgerhauses in Weickersdorf ziert nun das Wandbild von Wandmalereien Uwe Gloge-Häntschel, ergänzend zur derzeit laufenden und fast abgeschlossen Sanierung des Hauses. Im Beisein des Geschäftsführers des Sächsischen Landeskuratoriums ländlicher Raum e.V. (SLK) Peter Neunert wurde es nun gemeinsam mit Wandmaler Uwe Gloge-Häntschel offiziell an den Oberbürgermeister der Stadt Bischofswerda, Holm Große, und den Weickersdorfer Ortsvorsteher Ronald Töpfer übergeben.

„Blickpunkte – Kunst im ländlichen Raum“ - so ist der Titel des Wettbewerbsbeitrages des SLK, mit welchem es im simul+ Wettbewerb – Ideen für den ländlichen Raum in der Kategorie Kunst, Kultur, Identität auf dem Land gewann. Dadurch konnten an zehn Orten in ganz Sachsen wunderschöne „Blickpunkte für den ländlichen Raum“ gestaltet werden.

 

Auf dem Foto v.li.n re.: Ronald Töpfer, Peter Neunert, Holm Große, Uwe Gloge-Häntschel, Lea Marie Gloge

Zurück

Weitere Informationen