„Die Lausitz schmeckt“ – auch in der Krabat-Region

Die Erzeuger- und Verarbeiterinitiative präsentiert sich mit zehn Unternehmen zur Messe WIR vom 27. bis 29. März 2015 in Kamenz.

„Regional, saisonal und voller Genuss“ ist das Leitbild der Erzeuger- und Verarbeiterinitiative „Die Lausitz schmeckt“. Die Gemeinschaft von kleinen und mittleren Unternehmen der Land- und Ernährungswirtschaft arbeitet seit 2007 als Netzwerk und Werbegemeinschaft zusammen. Am Anfang beteiligten sich rund zehn Betriebe, hauptsächlich Spargel- und Kartoffelproduzenten. Aktuell sind es über 40 Unternehmen, zumeist Direktvermarkter und Betriebe des Ernährungshandwerks, die in der Initiative mitwirken, kooperieren und sich engagieren. Von Anfang an wird die Gemeinschaft durch das Sächsische Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (SLK) und das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) begleitet und unterstützt. Beide Vereine werden sich mit dem Landurlaub in Sachsen e.V. ebenfalls zur Messe WIR präsentieren. Im Mittelpunkt steht dabei das Ernährungs- und Kräuterzentrum des CSB im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau.

Im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative wird die Lausitz als Region einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Es werden Werte in Bezug auf die Lebensmittel und umweltrelevante Aspekte der regionalen Wertschöpfung kommuniziert. Denn das zeichnet die Gemeinschaft aus: Kurze Wege vom Erzeuger über den Verarbeiter bis zum Kunden und damit ein hohes Maß an Transparenz bezüglich Herkunft, Qualität und Produktionsverfahren. Auf der Messe WIR kann man sich davon überzeugen, sich darüber informieren und auch probieren (siehe Infokasten).

„Die Lausitz schmeckt“-Gemeinschaft ist in weitere regionale Netzwerke und Vereine integriert. Dazu zählt neben der Initiative „Oberlausitz genießen“ der Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH (MGO) der Verein Krabat e.V. Unternehmen der „Die Lausitz schmeckt“-Initiative, beispielsweise die Krabat-Milchwelt Kotten, die Stadtbrauerei Wittichenau und der Bauernhof Helm Eutrich, sind auch beim Thema Krabat aktiv. Dass dieses bei der diesjährigen Messe WIR eine wichtige Rolle spielt, zeigt sich unter anderem daran, dass sich erstmals an einem über die MGO organisierten Gemeinschaftsstand Unternehmen aus der kroatischen Region Zumbarak vorstellen. Der Obrist von Schadowitz, erwiesener historischer Hintergrund der Krabat-Sage, stammt aus dieser Gegend.

Unter www.lausitz-schmeckt.de, der Internetpräsentation der Gemeinschaftsinitiative „Die Lausitz schmeckt“, sind alle Informationen zu den beteiligten Unternehmen, zu Produkten, Läden, Aktionen und Aktuellem zu finden, ebenso auf Facebook.

 

Infokasten: „Die Lausitz schmeckt“ – Aktionen zur Messe WIR

Messehalle Gemeinschaftsstand B 57-59

Freitag, 27. März 2015, 14 Uhr bis 17 Uhr
Stadtbrauerei Wittichenau E. Glaab GmbH
Bieranstich und Verkostung

Hofgut Kaltenbach Welxande
Verkostung Wildknacker „Schwarzer Müller“

Samstag, 28. März 2015,

10 Uhr bis 14 Uhr
Platzies Bienenschwarm Jiedlitz
Verkostung Honigsorten und Honigkuchen

14 Uhr bis 17 Uhr
Sauenzuchtanlage Nebelschütz
Verkostung Gebackenes Spanferkel mit Sauerkraut

Sonntag, 29. März 2015
10 Uhr bis 12 Uhr
Ernährungs- und Kräuterzentrum Kloster St. Marienstern Panschwitz-Kuckau
Zubereitung und Verkostung einer Mostcreme

10 Uhr bis 14 Uhr
Kelterei KEKILA Lauba
Saftbar

14 Uhr bis 17 Uhr
Sohlander Direktvermarktungs GmbH
Verkostung von Wurstspezialitäten

zu finden im Außenbereich mit Verkaufsmobil:
Krabat-Milchwelt Kotten
Pfefferküchlerei Schäfer Pulsnitz

zu finden auf dem Regionalmarkt:
Sohlander Direktvermarktungs GmbH
Bäckerei Richter Kubschütz
Rätze-Mühle GmbH & Co. KG Spittwitz

Zurück

Weitere Informationen