Aufgepasst und mitgemacht

Gruppen, Akteure, Vereine, Verbände und weitere Interessenten können sich für das kulturelle Rahmenprogramm und die Teilnahme am Festumzug zum 18. Sächsischen Landeserntedankfest 2015 in Löbau im Landkreis Görlitz bewerben.

Vom 18. bis 20. September 2015 ist die Große Kreisstadt Löbau Gastgeber des 18. Sächsischen Landeserntedankfestes. Gemeinsam mit dem Landkreis Görlitz und dem Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (SLK) organisiert Löbau die Veranstaltung, wobei sie von Bürgern, Vereinen, Verbänden, Kirchen, Schulen, Institutionen, Behörden und Unternehmen der Stadt, der Region und aus dem ländlichen Raum tatkräftig unterstützt werden. Sachsens größtes Erntedankfest hat sich, auch dank der Unterstützung durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft, zu einer traditionsreichen Veranstaltung entwickelt. Es ist Spiegelbild der Leistungen der Menschen aus dem ländlichen Raum und Schaufenster des ländlichen Raumes. Der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Thomas Schmidt, wurde gebeten, die Schirmherrschaft für das Landeserntedankfestes zu übernehmen.

In Löbau wird kulturell immer viel geboten. Das wird zum Landeserntedankfest nicht anders sein, denn zu diesem gehört selbstverständlich ein großes und abwechslungsreiches Kulturprogramm. Alle, die kulturell etwas zu bieten haben, sind aufgerufen, sich zur Teilnahme zu bewerben. Vor allem Gruppen und Akteuren aus dem Amateurbereich will das Fest eine Plattform bieten. Künstler, Tanz-, Folklore- und Gesangsgruppen, Laienensemble und -chöre, Solisten und Artisten, Kinderanimateure und Anbieter von Kinderattraktionen aus Löbau und dem Landkreis Görlitz, ja aus dem gesamten Freistaat und darüber hinaus können sich präsentieren. Und das vor großem Publikum, denn die Organisatoren rechnen mit zehntausenden Besuchern. Wer Interesse hat, am Festumzug am Sonntag mitzuwirken, auch der kann sich bewerben.

Vereine und Verbände bereichern das Leben im ländlichen Raum, erhalten und pflegen Traditionen und ländliches Brauchtum. Sie sind ebenfalls aufgerufen, sich zum Landeserntedankfest in Löbau zu präsentieren. Ziel ist es, den Gästen die Vielfalt des ländlichen Lebens, insbesondere in der Oberlausitz, zu zeigen und sie darüber zu informieren. Für die Präsentation müssen Vereine und Verbände keine Gebühren entrichten.

Zu den Bewerbungsbögen gelangt man über den Link auf der Unterseite des SLK "Landeserntedankfest". Der letzte Termin für die Abgabe der Bewerbung ist der 31. März 2015. Wo sie einzureichen ist, steht auf dem jeweiligen Bogen. Bei Rückfragen und für weitere Informationen stehen von Seiten der Stadt Löbau Joachim Birnbaum (Telefon: 03585 / 44625-15, E-Mail: birnbaum@landesgartenschau-loebau.de) und Jens-Uwe Klein (Telefon: 03585 / 450-316, jens-uwe.klein@loebau.de) sowie Dirk Raffe vom Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (Telefon: 035796 / 971-20, E-Mail: dirk.raffe@slk-miltitz.de) gern zur Verfügung.

Zurück

Weitere Informationen