Buntes und ländliches Markttreiben zum Landeserntedankfest in Löbau

Interessenten können sich zum großen Bauern- und Handwerkermarkt anmelden.

Die Große Kreisstadt Löbau ist vom 18. bis 20. September 2015 Gastgeber des 18. Sächsischen Landeserntedankfestes. Sie organisiert die Veranstaltung gemeinsam mit dem Landkreis Görlitz und dem Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (SLK), wobei sie von Bürgern, Vereinen, Verbänden, Kirchen, Schulen, Institutionen, Behörden und Unternehmen der Stadt, der Region und aus dem ländlichen Raum tatkräftig unterstützt werden. Auch Dank der Unterstützung durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft hat sich Sachsens größtes Erntedankfest zu einer traditionsreichen Veranstaltung entwickelt. Es ist Spiegelbild der Leistungen der Menschen aus dem ländlichen Raum und Schaufenster des ländlichen Raumes. Es soll die Leistungsfähigkeit der heimischen Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft präsentieren. Der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Thomas Schmidt, wurde gebeten, die Schirmherrschaft für das Landeserntedankfestes zu übernehmen.

Traditionell gehört zum Landeserntedankfest ein großer Bauern- und Handwerkermarkt. Er trägt immer in besonderer Weise zur Veranstaltung bei. Da der Markt nicht nur durch die Gäste lebt, sind Landwirte, Handwerker, Unternehmen, Händler, Verbände, Vereine und weitere Interessenten aufgefordert, sich zur Teilnahme am Bauern- und Handwerkermarkt zu bewerben, damit das Markttreiben abwechslungsreich, attraktiv, bunt und interessant wird. Direktvermarkter landwirtschaftlicher Produkte, traditionelle Handwerker, Unternehmen der sächsischen Agrar- und Ernährungswirtschaft, Händler, regionale und überregionale Verbände und Vereine aus dem gesamten Freistaat Sachsen sind aufgerufen, sich am großen Bauern- und Handwerkermarkt zum 18. Sächsischen Landeserntedankfest zu beteiligen. Da die Stadt Löbau im Herzen der Oberlausitz liegt, werden insbesondere auch Teilnehmer gesucht, die diese Region präsentieren. Je vielfältiger die Angebote, desto mehr Abwechslung erleben die Besucher, von denen die Organisatoren zehntausende erwarten. Die Palette der angebotenen Produkte soll groß werden - Backwaren, Fleisch- und Wurstwaren, Milchprodukte, Honigprodukte, Kräuter und Gewürze, Fisch, Pilze, Eier, Zwiebelzöpfen - um nur einiges zu nennen. Seit Jahrhunderten gehört traditionelles und regionales Handwerk zum Dorf und zum ländlichen Raum. Mit ihren vielfältigen Angeboten bereichern Vereine und Verbände das Leben auf dem Land und machen somit den Markt noch attraktiver. Für die Präsentation müssen Vereine und Verbände keine Gebühren entrichten.

Zu den Bewerbungsbögen gelangt man über den Link auf der Unterseite des SLK "Landeserntedankfest". Der letzte Termin für die Abgabe der Bewerbung ist der 31. März 2015. Wo sie einzureichen ist, steht auf dem jeweiligen Bogen. Bei Rückfragen und für weitere Informationen stehen von Seiten der Stadt Löbau Joachim Birnbaum (Telefon: 03585 / 44625-15, E-Mail: birnbaum@landesgartenschau-loebau.de) und Jens-Uwe Klein (Telefon: 03585 / 450-316, jens-uwe.klein@loebau.de) sowie Dirk Raffe vom Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (Telefon: 035796 / 971-20, E-Mail: dirk.raffe@slk-miltitz.de) gern zur Verfügung.

Zurück

Weitere Informationen