Das Sächsische Landeserntedankfest

Ausrichterstadt für das 25. Sächsische Landeserntedankfest gesucht!

Kommunen aus dem Landesdirektionsbereich Chemnitz können sich bis zum 15. Dezember 2022 für die Ausrichtung der Veranstaltung im Jahr 2024 bewerben.

Die Bewerbungsunterlagen sind hier abrufbar.

Impressionen vergangener Landeserntedankfeste

Das Handwerk ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in den Regionen. Präsident der Handwerkskammer Dresden, Dr. Dietrich und Staatsminister Thomas Schmidt mit Vertretern der Fleischerinnung Sachsen beim LEDF 2015 in Löbau.

Das Handwerk ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in den Regionen.

Präsident der Handwerkskammer Dresden, Dr. Dietrich und Staatsminister Thomas Schmidt, mit Vertretern der Fleischerinnung Sachsen beim LEDF 2015 in Löbau.

Gärtnereien sowie der Landesverband Sachsen der Kleingärtner e. V. sind gern bei den Sächsischen Landeserntedankfesten dabei.  Blumenschau zum 18. Sächsischen Landeserntedankfest in Löbau

Gärtnereien sowie der Sächsische Landesverband sind gern bei den LEDF dabei.

Blumenschau zum LEDF in Löbau.

Das Sächsische Landeserntedankfest ist jedes Jahr eine feste Größe im Veranstaltungskalender im Freistaat Sachsen. Es möchte das Engagement und die Leistungen der Menschen würdigen, die dazu beitragen, dass sich die ländlichen Regionen in den zurückliegenden Jahrzehnten zu attraktiven Wohn-, Arbeits- und Sozialräumen entwickeln konnten.

Von 1998 bis 2019 fand das Landeserntedankfest alljährlich in einem der drei Regierungsbezirke, heute Direktionsbezirke, Chemnitz, Dresden und Leipzig statt. Die Stadt Zittau ist 2022 Gastgeber für das 23. Sächsische Landeserntedankfest.

Schirmherr des Sächsischen Landeserntedankfestes ist der Sächsische Staatsminister für Regionalentwicklung, Thomas Schmidt. Das Landeserntedankfest ist ein Spiegelbild der Arbeit, der Leistungen und der Werte der Menschen aus den ländlichen Regionen.

Traditionelle Höhepunkte des Festes sind unter anderem der ökumenische Erntedankfestgottesdienst, der Festumzug, der Wettbewerb „Schönste Erntekrone und schönster Erntekranz des Freistaates Sachsen“ sowie weitere Ausstellungen und ein buntes Markttreiben. Ein vielfältiges buntes Kulturprogramm, unter anderem gestaltet von regionalen Laienorchestern, Chören und Tanzgruppen, geben dem Fest ein besonderes Flair.

Für das Jahr 2024 können sich Städte aus dem Direktionsbezirk Chemnitz als Ausrichterstadt für das 25. Sächsische Landeserntedankfest bewerben. Die Bewerbungsunterlagen sind hier abrufbar.

Das Landeserntedankfest wird mitfinanziert aus Mitteln des Freistaates Sachsen auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Allgemeine Hinweise zur Bewerbung für das Sächsische Landeserntedankfest

Für die Hälfte der Einwohner Sachsens ist der ländliche Raum Heimat. Attraktive Unternehmen, Wohnraum und Erholungsmöglichkeiten sichern die nachhaltige Entwicklung der Region. Das Sächsische Landeserntedankfest würdigt das Engagement der Menschen die dafür ihren Beitrag leisten.

Von 1998 bis 2019 fand das Landeserntedankfest alljährlich in einem der drei früheren Landesdirektionsbezirke Chemnitz, Dresden und Leipzig statt. In den Jahren 2020 und 2021 wurde das Landeserntedankfest von der Ausrichterstadt Oelsnitz / Vogtland pandemiebedingt abgesagt. Das 23. Landeserntedankfest 2022 findet in Zittau statt.

Sachsens größtes Erntedankfest hat sich zu einer traditionsreichen Veranstaltung entwickelt und ist Spiegelbild der Leistungen und Werte der Menschen aus dem ländlichen Raum und Schaufenster der ländlichen Wirtschaft.

Schirmherr ist der Sächsische Staatsminister für Regionalentwicklung, Thomas Schmidt.

Was müssen Sie beachten:

Die Ausrichtung des Sächsischen Landeserntedankfestes kann durch eine Kommune im Freistaat Sachsen schriftlich beantragt werden. Dazu nutzen Sie diesen Bewerbungsbogen. Beizulegen ist ein Konzept, wo Sie die Motivation und Ihre Schwerpunktsetzung aufzeigen.

Das Sächsische Landeserntedankfest findet ein Mal pro Jahr an einem Wochenende statt und ist als Drei-Tages-Veranstaltung (Freitag bis Sonntag) zu planen. Die Durchführung des Sächsischen Landeserntedankfestes erfolgt im Zeitraum ab dem ersten Wochenende nach dem „Tag der Sachsen“ bis zum ersten Sonntag im Oktober. Den Termin legt die Kommune in Abstimmung fest.

Finanzierung:

Eine finanzielle Unterstützung des Marketings und der Öffentlichkeitsarbeit erfolgt durch den Freistaat Sachsen im Rahmen verfügbarer Haushaltsmittel über das Sächsische Landeskuratorium Ländlicher Raum e. V.

Organisation:

Veranstalter des Sächsischen Landeserntedankfestes ist die Kommune. Das Sächsische Landeskuratorium Ländlicher Raum e. V. und die Kooperationspartner unterstützen den Veranstalter bei der Organisation und Umsetzung der Fest- und Fachveranstaltungen sowie weiteren Planungen. Eine aktive Einbindung des Landkreises wird angestrebt.

Angebote:

Das Sächsische Landeserntedankfest ist eine Drei-Tages-Veranstaltung. Zu den Höhenpunkten zählen u. a.

  • Regional-, Bauern- und Handwerkermarkt
  • Ökumenischer Erntedankfestgottesdienst
  • abwechslungsreiches Kulturprogramm
  • Ausstellung alter und neuer Landtechnik
  • Präsentation von Erntekronen und -kränzen sowie weitere Ausstellungen
  • Angebote für Kinder und Familien sowie ggfs. Kleinkunstangebote und Schausteller
  • sächsische Spezialitäten an allen Tagen
  • Präsentationen von Vereinen, Verbänden, Institutionen aus den ländlichen Regionen sowie des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung
Am Stand des Landesverbandes Sachsen der Kleingärtner e. V., gestaltet durch die Ortsverbände Borna / Leipziger Land beim 22. Sächsischen Landeserntedankfest in Borna

Tommy Brumm und Udo Seiffert beim LEDF in Borna.

Ein besonderer Höhepunkt bei jedem Sächsischen Landeserntedankfest ist der Wettbewerb „Schönste Erntekrone – schönster Erntekranz des  Freistaates Sachsen“, organisiert und durchgeführt vom Sächsischen Landfrauenverband e. V.

Ein besonderer Höhepunkt bei jedem LEDF ist der Wettbewerb um die schönste Erntekrone und den schönsten Erntekranz des Freistaates Sachsen.

Organisiert und durchgeführt wird er vom Sächsischen Landfrauenverband e. V.

Impressionen vergangener Landeserntedankfeste

Teilnehmer der Mannschaften bei den 2. Agroolympics zum LEDF 2017 in Burgstädt

Teilnehmer der Mannschaften bei den 2. Agroolympics zum LEDF 2017 in Burgstädt.

Landeserntedankfest – ein Fest für alle Generationen – der Sächsische Landseniorentag ist ein fester Bestandteil des Programms

Landeserntedankfest – ein Fest für alle Generationen – der Sächsische Landseniorentag ist ein fester Bestandteil des Programms.

10.00 Besucher zieht es in jedem Jahr zum traditionellen Festumzug beim Landeserntedankfest.

Mehrere tausend Besucher zieht es jedes Jahr zum traditionellen Festumzug beim Landeserntedankfest.

Weitere Informationen

Kontakt

Sächsisches Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V.
Geschäftsführer Peter Neunert
Kurze Straße 8
01920 Nebelschütz OT Miltitz

Tel.: 03 57 96 / 9 71-0
info@slk-miltitz.de
landeserntedankfest@slk-miltitz.de

Download Bewerbungsbogen für 2024

Bewerbungsbogen Ausrichterstadt 2024.pdf (280,2 KiB)

 
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Wir Bedanken uns für die Unterstützung durch das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung.